+++ AKTUELL IST ES BIS ZUM 19.04.2020 FÜR TOURISTEN SOWIE ZWEITWOHNUNGSBESITZER/-INNEN NICHT GESTATTET NACH SYLT ZU REISEN! DERZEIT WIRD HIER NUR UNSERE INFO-SEITE ZUM THEMA CORONAVIRUS STÄNDIG AKTUALISIERT! +++

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Covid-19)

Hier informieren wir Sie über die aktuelle Situation auf Sylt und was Sie als Gast beachten sollten.

Zugangsbeschränkungen & Abreise für Touristen

Der Ministerpräsident Daniel Günther hat am Abend des 16. März 2020 die Verschärfung sämtlicher Anordnungen kommuniziert. Hier sind die neuesten Entscheidungen im Überblick:

  • Reisen aus touristischem Anlass in das Gebiet des Landes Schleswig-Holsteins sind seit dem 18.03.20 untersagt. Diese Regelung gilt, sofern sie nicht verlängert wird, bis zum 19.04.20.
  • Hotels und Ferienwohnungen für Urlauber sind seit dem 18.03.20 geschlossen. Dies gilt auch für alle Einrichtungen, die ausschließlich touristischen Zwecken dienen. Ausnahmen sind nur für Geschäftsreisende möglich.
  • Restaurants sind seit dem 18.03.2020 geschlossen und dürfen ausschließlich außer Haus (z.B. Lieferservice) verkaufen. Auch der Einzelhandel ist geschlossen.

Zum Nachlesen:

Wer darf nach Sylt reisen?

Die Anreise ist nur für Bürger mit Erstwohnsitz auf Sylt, auf der Insel Arbeitende und zur Inselversorgung möglich. Arbeitnehmer dürfen unter diesem Erlass die Insel betreten und dort arbeiten. Aktuell stellt die Inselverwaltung keine Bescheinigungen für Arbeitnehmer/-innen oder Gewerbetreibende für die Anreise auf die Insel Sylt aus. Es gibt noch keine entsprechenden Vorgaben des Landes in Bezug auf den Erlass der Landesregierung. Es wird dazu geraten, bei der Anreise neben einem Ausweisdokument, eine Auftragsbestätigung, einen Arbeitsvertrag oder ein ähnlichen Nachweis mit sich zu führen.

Wieso wurden die Maßahmen ergriffen?

Gesundheitsminister Heiner Garg begründete die Maßnahme mit dem Ziel, die medizinische Versorgung auch in der aktuell kritischen Lage für die Inselbewohner sichern zu müssen. Für eine große Zahl Touristen seien die Kapazitäten der Intensivmedizin auf den Inseln nicht ausgelegt.

Wie reagiere ich, wenn ich auf Sylt den Verdacht habe, mich mit COVID-19 angesteckt zu haben?

Bitte gehen Sie nicht direkt zu einem Arzt, sondern rufen Sie die 116 117 an. Über diese Nummer gelangen Sie zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das nähere Vorgehen mit Ihnen bespricht.

Wie ist Sylt auf den Corona-Virus vorbereitet?

Die Sylter Asklepios Nordseeklinik bereitet sich seit Wochen auf das Corona-Virus vor. Der Pandemie-Plan wurde aktualisiert, das Klinik-Personal wurde umfassend geschult und es ist genügend Schutzausrüstung vorhanden. Es gibt einen separaten Schleuseneingang für Verdachtspatienten. Bitte nutzen Sie diesen und nicht den Haupteingang, wenn Sie stationär aufgenommen werden müssen.

Kann ich meine gebuchte Unterkunft stornieren?

Hierzu hat der Deutsche Tourismus Verband >>einige Infos<< veröffentlicht. Bitte kontaktieren Sie Ihre(n) Sylter Gastgeber(in) direkt bzgl. Ihrer Stornierungsbedingungen bzw. seiner/ihrer Kulanz. Der Tourismusverband Schleswig-Holstein steht in engem Kontakt mit dem Deutschen Tourismusverband und dem Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein, um über aktuelle Entwicklungen informiert zu bleiben und ggf. Einfluss auf geplante Maßnahmen zu nehmen.

Wer darf nicht nach Sylt reisen?

Die neusten Maßnahmen der Regierung besagen, dass die Anreise für Urlauber/innen untersagt ist. Die Abreise muss spätestens bis zum 19. März erfolgen. Auch Zweitwohnungsbesitzer dürfen vorerst nicht nach Sylt reisen und werden aufgefordert die Insel zu verlassen. Ummeldungen finden derzeit nicht statt. >>Weitere Infos<<

Das Anreiseverbot gilt ebenso für private Helfer bei Umzügen. Für gewerbliche Umzugshelfer gelten >>diese Regeln<<.

Sonderkulanz-Regelung bei der Deutschen Bahn: Ab dem 16. März können auch Sparpreistickets in Gutscheine umgewandelt werden - unabhängig von abgesagten Veranstaltungen und Risikogebieten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der DB.

Ticketinformationen vom blauen Autozug: Wegen der aktuellen Situation wird die Gültigkeitsdauer aller Online-Flexpreis-Tickets mit Kaufdatum bis 13. März 2020 bis zum Jahresende (31.12.2020) erweitert. Ebenso können sich Inhaber von Online-Sparpreis-Tickets mit Kaufdatum bis 13. März 2020 den bezahlten Sparpreis beim Kauf eines neuen Tickets zu einem anderen Termin anrechnen lassen.

Für den blauen Autozug gilt ab sofort dieser Versorgungsfahrplan.

Ticketinformationen vom DB Sylt Shuttle: Wenn Sie für die kommenden Tage bereits ein Online- oder Mobile-Ticket gebucht haben, können Sie dieses kostenfrei stornieren. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an info@syltshuttle.de mit dem Hinweis 'Stornierung' und fügen das Ticket (pdf-Datei) als Anhang bei.

Seit dem 24.03.202 greift dieser Sonderfahrplan für den DB Sylt Shuttle.

Dürfen Personen mit erstem Wohnsitz auf Sylt Termine auf dem Festland wahrnehmen?

Zur Zeit sind terminlich bedingte Fahrten von Sylt auf das Festland (inkl. Rückfahrt) nicht eingeschränkt. Dennoch werden Sie gebeten die Notwendigkeit solcher Fahrten zu überprüfen und die Fahrt nur anzutreten, wenn sie wirklich notwendig ist.

Finden auf Sylt noch Veranstaltungen statt?

Bis zum 24. April 2020 wurden alle Veranstaltungen landesweit abgesagt. So soll dem Risiko einer Ausbreitung des Coronavirus auf der Insel entgegengewirkt werden. Bereits erworbene Tickets werden an den Vorverkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, zurückerstattet.

Der Insel Sylt Tourismus-Service reduziert seine Leistungen bis auf Weiteres: Ab dem 14.03.2020 bleibt das Freizeitbad geschlossen, ab dem 16.03.2020 bleibt die Villa Kunterbunt (Kinderbetreuung) geschlossen, im Syltness Center werden dann keine Anmeldungen mehr entgegengenommen und Veranstaltungen fallen aus. Diese Einschränkungen gelten voraussichtlich bis zum 26.04.2020.

Sind Schulen, Kitas etc. auf Sylt geöffnet?

Schulen, Kitas etc. bleiben vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Des Weiteren gilt Folgendes: >>Zum PDF Dokument<<

Finden (Abitur-) Prüfungen statt?

Alle Abschlussprüfungen, insbesondere die Abiturprüfungen, werden auf die Alternativtermine für Nachprüfungen nach den Osterferien verlegt. >>Weitere Infos<<

Welche Geschäfte auf Sylt geöffnet?

Auf Sylt haben Supermärkte, Tankstellen, Bäckerein sowie Restaurants, die außer Haus oder einen Lieferservice anbieten, geöffnet. Kriterien und weitere Infos, wer geöffnet haben darf, hat die Gemeinde Sylt hier zusammengefasst.

Auch Ärzte und Apotheken haben weiterhin geöffnet. (Stand 19.03.2020)

Welche Auswirkung hat Corona auf meinen Arbeitsplatz?

Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Informationen rund um das Thema Arbeit finden Sie im offiziellen FAQ zum Thema Coronavirus auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). (Stand: 16.03.2020)

Kurzarbeit

Das Formular für die Anzeige der Kurzarbeit kann auf den Seiten der Arbeitsagentur heruntergeladen werden. Alternativ können Sie die Anzeige der Kurzarbeit auch über die eServices der Arbeitsagentur online abgeben. Um Kurzarbeit für den Monat März 2020 anzuzeigen, muss das Formular spätestens am 31.03.2020 bei der Arbeitsagentur eingegangen sein. Dann wirkt die Anzeige rückwirkend noch für den ganzen Monat März.

Beratung für Unternehmen

Betroffene Unternehmen können sich direkt durch die Förderlotsen der IB.SH neutral und unentgeltlich über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten beraten lassen (Tel. 0431 9905 3365, foerderlotse(at)ib-sh.de). Die IHK bietet umfangreiche Informationen für Unternehmen und eine zentrale Service-Hotline für alle schleswig-holsteinischen Mitgliedsunternehmen (Tel.: 0461 806 806). Auch die Handwerkskammern bieten Informationen für Unternehmen (HWK Lübeck, HWK Flensburg).

Finanzen und Steuern

Sie haben ein Anliegen im Bereich Finanzen oder Steuern - dann kontaktieren Sie das Amt für Finanzen und Controlling 04651 851317. Viele der Leistungen finden Sie auch im Bereich Onlineservice unter www.gemeinde-sylt.de oder schreiben Sie eine E-Mail an finanzen(at)gemeinde-sylt.de.

Unterstützung Umsatzausfälle

Um vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) bei der Bewältigung von Umsatzausfällen aufgrund der Corona-Krise zu unterstützen, hat die schleswig-holsteinische Landesregierung zusammen mit den Förderinstituten die „Schleswig-Holstein-Finanzierungsinitiative für Stabilität“ gestartet. Sie erleichtert den KMUs den Zugang zu Krediten und Eigenkapital.

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein (BB-SH), Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG SH) haben gemeinsame Finanzierungskoordinatoren bestimmt: Jürgen Wilkniß von der BB-SH (Tel. 0431 5938 133, juergen.wilkniss(at)bb-sh.de) und Matthias Voigt von der IB.SH (Tel. 0431 9905 3330, matthias.voigt(at)ib-sh.de) sind die zentralen Ansprechpartner für Hausbanken und Unternehmen.

Das Kieler Wirtschaftsministerium hebt in seiner Pressemitteilung vor allem das Darlehensprogramm „IB.SH Mittelstandskredit“ hervor. Das Land werde im Rahmen dieses Programms für die von der Investitionsbank zugesagten Darlehen Garantien übernehmen. Die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein (BB-SH) bietet an, Überbrückungskredite zu besichern. Dies könne in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung geschehen. Dazu gelte eine neue Bürgschaftsobergrenze von 2,5 Mio. Euro und eine Ausweitung der Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite.

Zusätzlich können die Unternehmen sich an die Förderlotsen der IB.SH wenden (Tel. 0431 9905 3365, foerderlotse(at)ib-sh.de).

Auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) hat eine zentrale Service-Hotline für Unternehmen eingerichtet: Tel. 0461 806-806.

Informationen über Antragsvoraussetzungen für die SH-Finanzierungsinitiative finden Sie hier und hier.

Wenn Unternehmen Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung beantragen Arbeitgeber über die Arbeitsagentur (Tel. 0800 45555 20).

Die Landesregierung verweist auch auf das Hilfsprogramm der Bundesregierung „Schutzschild“.

 

Pandemieplan der Insel Sylt

Die Asklepios Nordseeklinik hat sich intensiv auf eine Coronavirus-Pandemie vorbereitet. Hierfür wurde eigens ein Planungsstab eingerichtet, der aktuelle Entwicklungen und notwendige Maßnahmen unter Beachtung der Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der örtlichen Behörden bespricht. Im Zuge dessen wurden bereits Dutzende Maßnahmen zur Vorbereitung auf einen möglichen Pandemie-Fall umgesetzt. Dr. Dieter Telker, Leitender Arzt der Chirurgie und Krankenhaushygieniker der Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt bestätigt, dass die Klinik vorbereitet ist.

Es gilt derzeit die durchgehende Umschaltung des Akutkrankenhauses in den Nachtmodus. Das Betreten der Klinik ist nur über eine Klingel möglich. Das Verlassen des Krankenhauses ist davon nicht betroffen. Dieser Schritt ist eine Sicherheitsmaßnahme, um einen unkontrollierten Besucherverkehr innerhalb der Klinik zu verhindern. Es wird weiterhin die Möglichkeit bestehen, Sprechstunden wahrzunehmen und Besuch zu empfangen. Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, wurden die Besuchszeiten des Akutkrankenhauses täglich zwischen 15 und 17 Uhr festgelegt. Dennoch solle weitestgehend auf persönlichen Besuch verzichtet werden.

 

Hochdynamischer Prozess des Planungsstabs

Es wird täglich über das weitere Vorgehen entschieden und die aktuellen Entwicklungen zur Ausbreitung werden durchgehend beobachtet. Die Geschäftsführung der Nordseeklinik apelliert auch an alle zum Erfolg der Maßnahmen beizutragen. Sollten Sie sich in einem vom >>RKI ausgewiesenem Risikogebiet<< aufgehalten oder Kontakt zu einem Infizierten gehabt haben und zudem Krankheitssymptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen aufzeigen, bleiben Sie zunächst zu Hause und rufen die bundesweite Telefonnummer des Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Nummer 116117 an, die mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen wird. Auch bei keinerlei Krankheitssymptomen sollten Sie verstärkt auf allgemein gültige Hygienemaßnahmen achten:

  • Vermeiden Sie Händeschütteln
  • Halten Sie innerhalb größerer Menschenansammlungen einen angemessenen Abstand
  • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände

 

nach oben ▲